Trekking – Outdoor – Bushcrafting

Sakralbauten

Wiener Zentralfriedhof – Dunkle Romantik & kalte Steine

zentralfriedhof-wien-031

Zentralfriedhof Wien

Der Wiener Zentralfriedhof ist der größte, und beeindruckenste Friedhof den ich bislang besucht habe. Neben zahllosen Grabstätten berühmter Personen aus nahezu allen Gebieten, beherbergt er natürlich auch die verstorbenen Bürger Wiens. Teile des Friedhofs wurden während des zweiten Weltkriegs zerstört – an diese Tragödie erinnern Gedenktafeln im jüdischen Teil des Friedhofs.

Weiterlesen

Wanderung von Linz am Rhein nach Oberwinter

    Der alte Ladekran der Basalt Actien Gesellschaft in Linz am Rhein

Der alte Ladekran der Basalt Actien Gesellschaft in Linz am Rhein

Eine kleine Wanderung von Linz am Rhein nach Oberwinter – eigentlich hatte ich vorgehabt bis Bonn zu kommen, oder zumindest bis Königswinter, aber das war auf Grund der Hitze (40° – selbst die Kamera hatte sich zwischenzeitlich abgeschaltet) leider nicht machbar. Muss gestehen, ich hatte zu wenig Wasser dabei und war am Ende etwas überhitzt. Egal – es war eine schöne Tour entlang des Rheines. Der Rest wird irgendwann einfach nachgeschoben. Angereist bin ich mit der Bahn, was abenteuerlich genug ist. Ich wollte ursprünglich nur bis Erpel fahren, und habe mich zu diesem Zweck auf die Infos der Bahn verlassen. Natürlich hielt der Zug erst in Linz, also eine Station übersprungen, aber was solls? Sind ja nur 3,5 Kilometer, also knapp 30 Minuten Fußmarsch…

Weiterlesen

Von Odenthal nach Altenberg – Burg Berge

071

Von Odenthal zur Burg Berge, dem alten Stammsitz der Grafen von Berg

Eine kleine Wanderung vom kleinen, bergischen Örtchen Odenthal, zur Burg Berge – dem Vorläufer des touristisch bekannteren Schloss Burg. Burg Berge war der erste Sitz der Grafen von Berg, welche rechtsrheinisch bis in die Moderne einen enormen Einfluss übten. Viele der damaligen bergischen Ortschaften sind später von Köln eingemeindet worden und verloren danach leider an Bedeutung.

Von der eigentlichen Burg ist heute nur der Burghügel zu besichtigen, da die Steine der alten Burg von den Mönchen der ehemaligen Abtei Altenberg – heute als altenberger Dom bekannt – zum Aufbau des Selben dienten…

Weiterlesen

Klosterruine Heisterbach – Die vergessene Schöne!

kloster_ruine_heisterbach_51

Kloster Heisterbach – nicht nur Ruine, sondern auch in anderer Hinsicht sehr interessant…

Nahe der Ortschaft Heisterbacherrott, im Tal des heiligen Petrus, im Siebengebirge, finden sich die Überreste der ehemaligen Zisterzienserabtei Heisterbach. Die Abteikirche war im Mittelalter, nach dem Kölner Dom, für eine Zeit das zweitgrößte Kirchengebäude überhaupt. 1809 wurde es durch einen französischen Unternehmer größtenteils abgerissen, erhalten geblieben sind der Chor und einige, heute durch Bodenmarkierungen kenntlich gehaltene, Grundrisse. Teilweise wurde die so gewonnene Bausubstanz auch auf der Festung Ehrenbreitstein bei Koblenz verbaut.

Weiterlesen

Der alte evangelische Friedhof in Köln Mülheim

alter_evangelischer_friedhof_koeln_01

Der alte evangelische Friedhof der ehemaligen Stadt Mülheim am Rhein, heute zu Köln gehörend

Seit 1614 werden auf dem kleinen Gelände des alten evangelischen Friedhofs der alten Stadt Mülheim am Rhein, welches an der heutigen Bergisch Gladbacherstraße in Köln liegt, Bestattungen vorgenommen. Der kleine Flecken Erde gelangte im Jahre 1612 als Schenkung des Markgrafen Ernst von der Mark (Geb. 22.02.1590 – Gest. 1654 – es handelt sich dabei um eine Seitenlinie der Grafen von Berg, siehe auch Schloss Burg in Solingen) in den Besitz der ehemaligen Stadt Mülheim am Rhein. Die Grundbedingung für diese Schenkung war die Erlaubnis auch Lutheraner auf dem Friedhof beisetzen zu dürfen, was die ab 1609 durch die Grafen von Berg eingeführte Religionsfreiheit auch auf dass Bestattungswesen erweiterte.

Weiterlesen

Der alte katholische Friedhof in Köln Mülheim

alter_katholischer_friedhof_koeln_009

Der alte katholische Friedhof der ehemaligen bergischen Stadt Mülheim am Rhein, heute zu Köln gehördend

Wann der alte katholische Friedhof in Köln Mühlheim dass erste Mal als Ort für Beisetzungen verwendet wurde, ist heute nicht mehr bekannt. Allerdings kann man davon ausgehen dass der Kirchhof der kleinen Kapelle St. Mauritius, damals eine Pfarrkirche welche der ehemaligen Abtei Deutz angehörte und die erstmalig 1160 erwähnung findet, seit eh und je für die Städte Mühlheim am Rhein sowie Buchheim (heute Stadtteile Kölns, damals dem Herzogtum Berg zugehörig – siehe auch Schloss Burg Solingen) als Begräbnisstätte Verwendung fand.

Weiterlesen

Der Altenberger Dom

Altenberger-Dom-Winter-2010-11

Der Altenberger Dom im Winter 2010 – von einem Teil der ehemaligen Klosteranlage aus gesehen…

Der Altenberger Dom wurde aus den Steinen der alten Burg Berge – dem Stammsitz der Grafen von Berg, welche heute vor allem noch durch die imposante Burganlage Schloss Burg in Solingen bekannt sind, ist eigentlich kein Dom, sondern ein Münster. Allerdings ist der mittelalterliche Bau durch seine Schönheit im Volksmund als Dom bekannt.

Wenn man, von Köln kommend, über die Landesstraße L 101 in Richtung Wermelskirchen fährt, gelangt man hinter Odenthal in ein verträumtes, noch unberührt erscheinendes Tal welches durch die Dhünn durchflossen wird. Zu beiden Seiten erheben sich leichte Berghügel und die dörflich wirkende Umgebung macht einen gepflegten und romantischen Eindruck…

Weiterlesen