Rheinfalter Bushcraft & Outdoor

Trekking – Outdoor – Bushcrafting

koenigsforst_kdr100

Plätze für Notreserven suchen und finden …

Ich glaube die wenigsten haben sich bislang wirklich Gedanken darüber gemacht sich Vorräte anzulegen. Ich selbst kenne dieses Verhalten noch aus meiner Kindheit. Eine meiner Tanten war zur Zeit des WK2 eine junge Krankenschwester, und hatte den Krieg, die Bombardierung der Städte und die Hungerszeit danach selbst miterlebt. Sie hatte bis zum Ende den Keller immer mit Konservendosen, Eingemachtem und Trinkwasser rappelvoll. Die Vorräte reichten bei ihr mindestens drei Monate!

Gut, sie hatte das „Glück“ einen neuen Krieg in Europa nicht mehr zu erleben, aber allmählich beginnt sich – wenn schon kein direkter Krieg – so doch zumindest eine wirtschaftliche Katastrophe abzuzeichnen. Immer mehr Menschen strömen nach Europa, insbesondere nach Deutschland. Das kann und ich will ich diesen Leuten auch nicht zum Vorwurf machen. Die werden durch Versprechungen auf ein besseres Leben hergelockt, und mindestens genauso vorgeführt, wie wir.

Weiterlesen

falternews2Schrieb ich zuletzt in meinen News noch dass das Thema Prepping hier keine Rolle spielen wird, denke ich dass die aktuelle Situation doch dazu anzuraten scheint das Thema „Krisenvorsorge“ etwas genauer in Augenschein zu nehmen. Deshalb werde ich – entgegen meiner früheren Entscheidung – einen Themenbereich eben zum Preppen und zur Vorsorge einrichten.

Ich bin, was diesen Bereich betrifft, kein Experte. Ich werde jedoch meine Überlegungen teilen und hoffe dass diese dazu beitragen können dass sich Andere ebenfalls ihre Gedanken darum machen werden. Sinn und Zweck ist es ja dafür zu Sorgen dass man im Falle eines Falles nicht darauf angewiesen ist andere zu überfallen, oder im Rahmen einer Notsituation hilflos und hungrig dazustehen.

Ich denke ein wenig ist es wie mit Kondomen: Gut wenn man Eines hat und keines braucht, schlecht wenn man es braucht aber keins hat …

Prophete Entdecker 1.3 Trekkingrad - Sieht gut aus, taug wenig

Prophete Entdecker 1.3 Trekkingrad – Sieht gut aus, taug wenig

Das ich mir mit einem Fahrrad aus dem Baummarkt nichts kaufen würde, was besonders stabil oder besonders gut verarbeitet ist, war mir im Vorfeld bereits klar gewesen. Ebenso dass ich ein paar Teile austauschen würde – aber wenn bereits meine Erwartung unterschritten werden, ist die Sache doch böser, als zu vermuten wäre…

Der Entdecker 1.3, welcher dann doch schließlich bei mir angekommen ist, erweist sich im Alltagsgebrauch dann als eher gefährliches Fahrzeug, von welchem ich abraten muss. Und ich fahre keineswegs Downhill, oder durch extreme Gelände, sondern eher ruhig und mit durchschnittlich 15 Km/h durch den Straßenverkehr, ohne dabei an Bordsteinkanten mit Gewalt aufzufahren, oder ähnliche, materialbelastende Dinge zu unternehmen!

Weiterlesen

obi-fahrrad-vorsicht

Tja, im Markt bestellbar? 5 – 10 Tage Lieferzeit? Alles im Obi … oder auch nicht!

Eigentlich wollte ich einen kleinen Testbericht über die günstigen Baummarktfahrräder schreiben – diese werden ja im Netz nicht gerade positiv bewertet, allerdings beurteilen dort meist Leute die schon hart an der Grenze zum Professionellen fahren – ich brauche einfach nur ein günstiges Rad welches mich von A. nach B. Bringt. Als Testobjekt habe ich das Prophete Alu-Trekking Rad Entdecker 1.3 des Herstellers SI Zweirad ausgewählt und dieses bei Obi bestellt. Aber was dann folgte, wird Sie erstaunen…

Weiterlesen

tarnmuster-stoffe

Links nach Rechts: Britisches DPM, 65% B/35%P – Dänisches Flecktarn, ebenso – Deutsches Flecktarn 1000den Cordura, k.A., 100% Baumwolle – Französisches CCE Tarn 65B/35P, Oliv, 100% B

Wer sich sein Equipment selber macht, der kann auch selbst bestimmen welche Funktionen und welches Aussehen dieses haben wird. Er ist quasi frei sein eigenes Design vollständig umzusetzen – Können und Wissen vorausgesetzt. Ich möchte den Do it Yourself-Bereich dieser Seite langsam mal wieder etwas weiter ausbauen, und mein Wissen weitergeben.

Ich schätze das am häufigsten Gefragte dürfte eigene Funktions- oder Outdoorbekleidung sein. Damit man Spaß an seiner selbstgemachten Funktionsbekleidung hat, sollte als Grundlage erst einmal stehen welche Materialien, sprich Stoffe, man verwenden sollte. Daher hier eine kleine Einführung in die Materialkunde!

Weiterlesen

wasserquelle-waldboden

Sickerquelle im Wald – Schwer zu erkennen, wenn man daran vorbeigeht…

Eine Quelle bei Welcher das Wasser aus einem klar erkennbaren Felsspalt sprudelt, oder bei der es so einfach zu entnehmen ist, wie bei der Gezelinquelle in Leverkusen, ist ein seltener Fund! Die meisten Quellen, welchen man in Deutschland begegnet, sind so genannte helokrene Quellen: Quellen, bei welchen das Grundwasser aus Erdschichten an die Oberfläche sickert. Deswegen nennt man sie auch Sicker- oder Sumpfquellen…

Die meisten dieser Quellen speisen nahegelegene Bäche, nicht Wenige haben keinen eigenen Namen, da sie auf Grund der Kürze ihres Verlaufes, sowie der transportieren Wassermenge, als nicht wichtig erachtet werden. Es empfiehlt sich, bei Bächen und Flüssen, diesen bis zu einer erkennbaren Quelle zu folgen. Bei größeren Fließgewässern ist es oft ratsam Zuflüssen nachzugehen, da diese meist kürzere Wege bis zum Quellgebiet haben.

Weiterlesen

Königsforst-tour1-19

Wanderweg im Königsforst

Wer ahnungslos den Königsforst betritt, der weiß nicht dass in ihm Geschichte schlummert. Verborgen in den Waldabschnitten liegen Zeugen des Krieges in Form von Bunkern und Bunkerruinen, deren genaue Lage nur wenige kennen, es finden sich die Reste alter Wege, welche zu Gehöften führten, von denen heute vielleicht maximal die Landschaft kündet und es gibt Hügelgräber im Königsforst.

Auch für Naturfreunde ist dieser Wald eine wahre Fundgrube der Vielfalt – Nadelwald, Mischwald, Buchenwald, Niederflurwald und mit dieser abwechslungsreichen Flora entstehen natürliche Habitate für diverse, teils recht selten gewordene, Tiere.

Weiterlesen

zwischenwerk-9B-14

Der, normalerweise, verschlossene Eingang des Zwischenwerks 9a

Viel gibt es zum Zwischenwerk 9a nicht zu sagen. Die Anlage liegt, gut versteckt, in einem kleinen Wald nahe des Rheins auf dem Gelände einer ehemaligen, belgischen Kaserne, die zuvor – während des Krieges – als Kaserne der Wehrmacht diente. Im Inneren finden sich keine Spuren aus diesen Zeiten, jedoch zeugen diverse Gegenstände von der Nutzung als Treffpunkt für zwielichtige Gestalten.

Das Zwischenwerk 9A des Kölner Festungsrings wurde, anders als die dazu gehörende Hauptanlage – Zwischenwerk 9 diente während des Krieges als Zwischenlager für Deportationen – von der Bevölkerung als Luftschutzanlage genutzt. Der Schutz war eher dürftig, da in den Zwanziger Jahren das Dach der alten Infanteriestellung abgebaut worden, und die Einrichtung Treffern gegenüber dadurch anfälliger war.

Der Weg zum Zwischenwerk ist nicht befestigt, und wer sich dahin wagt, sollte gutes Schuhwerk tragen…

Weiterlesen

falternews2Und mal wieder was aus der Sprechstunde – Wie Leser meiner Seite sicherlich bereits bemerkt haben, hat sich der Titel ein wenig verändert. Aber das ist nicht die einzige Veränderung! Die Seite ist zwar weiterhin unter www.rheinfalter.de zu erreichen, aber die primäre Adresse wird künftig unter www.bushcraft-outdoor.de laufen.

Warum diese Veränderung?

Nun, Rheinfalter war ja ursprünglich der Name einer Faltbootserie, welche ich entworfen habe, deren Umsetzung – von ein paar Prototypen abgesehen – ich aus gesundheitlichen Gründen jedoch abbrechen musste. Ich hatte mich mit dem Thema befasst, weil Paddeln damals auch zu meinen Hobbies zählte. Nun, Paddeln ist zwar nicht mehr, aber ich bin eben immer noch im Outdoor-Bereich aktiv, zwar nicht mehr beruflich, aber ich denke meine Fähigkeiten und mein Wissen sind nicht ganz uninteressant, nur: Wer verbindet mit dem Namen “Rheinfalter” schon Outdoor, Bushcraften oder Trekking?

Daher die Namensänderung. Am Inhalt und der Erreichbarkeit wird sich jedoch nichts ändern… 😉

Update 2 – 17.07.15 00:52!

Die Seite ist soweit wieder fertig – Alte Lesezeichen, also mit der Adresse “rheinfalter.de” – werden natürlich auch weiterhin funktionieren, aber die primäre Webadresse lautet nun “www.outdoor-bushcraft.de”… 😉

 Tarnung im Wald - mit Tarnetz verdecktes Zelt

Tarnung im Wald – mit Tarnetz verdecktes Zelt

Der Tiger tut es, der Gamsbock, die Schlange, Vögel tun es ebenfalls und sogar die meisten Käfer und selbst das Männlein im Walde – nunja, jedenfalls wenn es ein Jäger ist. Normale Wanderer tun es nicht so sehr, Mountainbiker eigentlich gar nicht … sich der Umgebung anpassen, und versuchen dort unsichtbar zu werden. Oder anders ausgedrückt: Eine Tarnung nutzen um nicht aufzufallen…

Weiterlesen

Networks:

Statistik:

  • 18
  • 102
  • 119
  • 7