Trekking – Outdoor – Bushcrafting

Die wichtigste Krisenvorsorge: Wissen aneignen!

diy-krisenvorsorge-wissen

DInge selber machen – und wenn es nur die Kleidung am Arsche ist …

Ich habe den Eindruck dass das Wichtigste im Zusammenhang mit der Krisenvorsorge oftmals unterhegt: Wissen! Was nutzen alleine volle Keller, wenn die Möglichkeit besteht dass diese auch einmal leer sein werden? Angesichts der politischen Situation und den ganzen Wahnsinnigen die an den neuralgischen Punkten von Regierung und Wirtschaft sitzen, gehe ich lieber auf Nummer sicher, und das bedeutet dass ich eben auch damit rechne dass Infrastrukturen und Internet irgendwann so nicht mehr vorhanden sein werden.

Ist es wirklich wundervoll dass wir heute auf alle Möglichen Informationen zugreifen können, doch was machen die meisten Menschen daraus? Chatten via Whatsapp, in diversen Foren und auf Singlebörsen flirten, aber wirklichen Nutzen daraus ziehen und lernen wie sie selbst Dinge herstellen können? Das dürfte eine Minderheit sein.

Es ist die Tragik unserer Tage dass wir fast überall, zu jeder Zeit und nahezu kostenlos an Informationen und Wissen gelangen können, es aber nicht wirklich sinnvoll nutzen. Wir geben uns willig in die Hände diverser Konzerne und Hersteller, und vertrauen darauf dass diese immer für uns da sein werden, obwohl sich bereits abzeichnet dass dieses Vertrauen missbraucht wird.

Es lässt sich heute schon daran erkennen dass man alte Geräte kaum noch selbst reparieren kann – entweder weil man Spezialwerkzeug benötigt, oder man die entsprechenden Baugruppen nicht selbst zu beschaffen vermag, und wenn, dann nur zu völlig überzogenen Preisen. Und ich rede immer noch vom Bereich einfacher Dinge wie Küchengeräte!

Bei Fahrzeugen sieht es mittlerweile schon so aus dass man die neuesten Generationen kaum noch selbst warten kann. Die ganze verbaute Elektronik die so vieles regelt, macht uns im Grunde abhängig. Bei einem alten Kadett, oder einem anderen Fahrzeug aus den Achtzigern oder Neunzigern, konnte man noch selbst Hand anlegen, bei einem Fabrikneuen Wagen? Da benötigt man alleine zur Fehleranalyse hochwertige Messgeräte und EDV Stationen.

Kleidung kommt von der Stange, ebenso wie unser Essen – ein Haus bauen? Mit eigenen Händen? Für die meisten undenkbar, und die, die es sich vorstellen können, wissen oftmals nicht wie sie es machen würden, gäbe es keine Möglichkeit die vorgefertigten Bauteile, oder Materialien herzustellen. Wie macht man Beton? Wie fertigt man Armierungen und wie verarbeitet man Metalle?

Wir sind es gewohnt mal eben zum Telefon zu greifen und jemanden anzurufen. Unser Wissen beziehen wir aus Wikipedia – mal ehrlich: Wer lernt heute noch ganz normal aus Büchern, oder Querverweisen in diesen zu folgen, oder seine Informationen aus Büchereien zu entnehmen?

Der Vorteil dieser alten Dinge liegt aber klar auf der Hand: Eine Bücherei ist nicht abhängig von Strom und dem funktionieren des Wiedergabegeräts.

Wir wurden über Generationen zu Konsumenten erzogen, was den Verlust eines großen Teiles unserer Unabhängigkeit zur Folge hat. Wir sind heute darauf angewiesen dass die Dinge günstig zu erwerben sind, dass wir fertige Produkte erhalten und wir von vorne bis hinten versorgt werden, auch wenn man auf Grund der Preisentwicklung das etwas anders sehen möchte – aber letzten Endes sind wir Abhängige!

Ich denke daher dass ein wichtiger, wenn nicht zentraler, Aspekt des Preppens und der Krisenvorsorge auch das Aneignen von Wissen ist. Und hiermit meine ich nicht nur das Wissen welche Beeren ich gefahrlos essen kann, sondern auch wie ich etwas anbaue und aufbaue! Denn nach jeder Krisensituation, egal wie diese aussehen mag, folgt die Zeit in der man aus den Trümmern klettert, und neu aufbaut.

Und da ist es dann gut, wenn man weiß wie die Dinge funktionieren …

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on RedditShare on TumblrShare on StumbleUponShare on VKShare on YummlyDigg this

Kommentar verfassen

Statistik:
  • Besucher gesamt: 91.741
  • Besucher heute: 16
  • Besucher gestern: 102
  • Max. Besucher pro Tag: 189
  • gerade online: 1