Trekking – Outdoor – Bushcrafting

Gewässerkarte Königsforst & Wahner Heide

Königsforst-tour1-03

Wasserquellen finden sich im Königsforst jede Menge, wohingegen in der Wahner Heide eher Morastfächen zu finden sind!

Der Königsforst und die Wahner Heide – zwei zusammenhängende Naturschutugebiete, von welchen beide große Feuchtgebiete darstellen. Der Königsforst hat viele Quellen, welche in Bäche münden, und die dann über Flehbach, Giesbach, Kurtenwaldbach und Sülz abgeleitet werden. Die Wahner Heide hingegen zeichnet sich eher durch morastige Heideflächen, im Wechsel mit sandigen Trockengebieten aus. Fließgewässer sind hier seltener anzutreffen.

Beide Gelände verbindet allerdings ein tragischer Umstand: Die militärische Vergangenheit dieser Zonen!

Teile des Königsforst wurden während des Krieges als Munitionsdepot verwendet, und wurde in den Vierziger Jahren dadurch, und durch ihre Nähe zum Fliegerhorst Ostheim, zum Angriffsziel aliierter Bomber, und die Wahner Heide diente lange Zeit als Truppenübungsplatz der belgischen Armee. Dies sind Hinweise darauf dass der Boden durch Restmunition, Schweröl und Blindgänger chemisch belastet sein dürfte, auch wenn beide Regionen heute als Naturschutzgebiete gelten. Hinzu kommt, im Falle der Wahner Heide, die Nähe zum Flughafen Köln Bonn, was eine zusätzliche Bodenbelastung durch Chemikalien leider nicht ausschließen lässt.

Wasser ist dort zwar im Überfluss vorhanden, allerdings sollte man es chemisch reinigen (Aktivkohlefilter) und nur im äußersten Notfall als Trinkwasser verwenden.

Gewässerkarte: Königsforst & Wahner Heide

Download Karte als geziptes KML

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on RedditShare on TumblrShare on StumbleUponShare on VKShare on YummlyDigg this

Kommentar verfassen