Trekking – Outdoor – Bushcrafting

Assault Pack II – Zwei einfache Modifikationen

assault-pack-II-mods-6

Assault Pack II – Eigentlich ein guter Rucksack, aber man kann ihn verbessern!

Der Mil Tec Rucksack Assault Pack II hat sich in meinen Augen als Rucksack, auch auf Touren über mehr als einen Tag, mittlerweile mehr als bewährt, aber – wie bei fast allen Dingen im Leben – man kann es noch besser machen! Hier zwei kleine, leicht durchzuführende Modifikationen, welche den Alltag mit dem Assault Pack II erleichtern. Zum einen wäre da ein, unter dem Tragegriff gelegener Zugang für einen Trinkwasserschlauch, und zum anderen ein Gurt mit welchem man den Assault Pack II an der Brust verschließen kann, was den Tragekomfort gerade auf längeren Strecken doch erhöht.

Klar, der Assault Pack II hat im Rückenbereich ein Fach für eine Trinkblase, jedoch nutze ich dieses Fach lieber um dort meine Elefantenhaut unterzubringen, oder auch andere, entsprechend flache Gegenstände. Und da ich einen Source Trinkwasserschlauch für PET Flaschen verwende, macht dieser Bereich für Wasserbeutel für mich auch wenig Sinn.

Kleines, an den Rändern verschweißtes Loch mit Klettabdeckung. Perfekt für Wasserschläuche...

Kleines, an den Rändern verschweißtes Loch mit Klettabdeckung. Perfekt für Wasserschläuche…

Und sicher kann man auch den Trinkwasserschlauch über den Reissverschluss des Hauptfaches einführen, aber da ist der Nachteil dass der Schlauch doch recht weit außerhalb geführt werden muss, und man den Reissverschluss selbst ständig oben ein Stück weit offen hat, was einerseits ein Sicherheitsrisiko (Diebe könnten sich angesprochen fühlen) und andererseits bei Regen auch nicht besonders optimal ist…

Die Schnallen für den Brustgurt habe ich einem alten Rucksack entnommen, den ich vor Jahren einmal in einem Import- Exportgeschäft für ein paar Euro erstanden habe. Diese günstigen Läden sind übrigens geniale Lieferanten für Zubehör und Bastelkram, an welchen man sonst nur schwer herankommt. Ich denke die Bilder sind selbsterklärend, und die Mods dürften von jedermann leicht nachvollzogen werden…

Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on RedditShare on TumblrShare on StumbleUponShare on VKShare on YummlyDigg this

Kommentar verfassen